Neue Sudile LMS Version

On Juli 21, 2010, in sudile, by Christian Niemczik

Die neueste Version ist erschienen. Für diese Version standen folgende Ziele im Mittelpunkt:

  • Überarbeitung des Quellcodes
  • Entfernung veralteter bzw. wenig genutzter Funktionen
  • Beseitigung möglichst vieler bekannter Fehler
  • Umsetzung von Anregungen und Vorschlägen der Nutzer

Alte Zöpfe abgeschnitten

Die Feedback-Funktion als eigenständiger Programmteil wurde wenig genutzt und deshalb entfernt. Das soll nicht bedeuten, man könnte kein Feedback mehr bekommen oder geben. Erinnert sei an die weiterhin verfügbaren Funktionen:

  • Sudile-Interne-Post, die besonders dann nützlich ist, wenn die Lernenden keinen gültigen E-Mail-Account besitzen
  • Kalender
  • Heraufladen von Lösungen
  • Co-Autoren-Funktion
  • Profil-Editor
  • Kursordner mit Inhaltsobjekten wie Forum, Memo, Aufgaben, Lektion und Wiki

Import von OpenOffice-Dateien im sxw-Format

Nachdem vom internationalen Standardisierungkommitee OASIS das odf-Format als Standard verabschiedet worden ist, sollte dem neuen Format der Vorzug gegeben werden. [1] Bis zur Version 1.6.1 wurden beide Formate unterstützt. Nun wurden alle Inhalte auf das neue Format konvertiert und es gibt keinen Grund mehr, zweigleisig zu fahren. Wer noch einige alte sxw-Dateien in seinem Archiv hat, kann jederzeit mit dem OpenOffice-internen „Dokumenten-Konverter“ eine Umwandlung nachholen (das funktioniert auch mit ganzen Ordnern).

Damit ist die neue Programmversion etwas schlanker geworden.

Neue Funktionen

Mit jedem Versionssprung finden auch neue Funktionen ihren Weg in das Lernmanagement-System. Diese sollen kurz aufgelistet werden:

Rolle: Student

Kurznachrichten vom Tutor auf der Startseite: Zusätzlich zur Sudile-Post kann nun der Tutor wichtige Kurznachrichten verschicken. Diese Kurzmitteilungen werden auf dem Startbildschirm oberhalb der Kursübersicht eingeblendet und können nach dem Lesen vom Empfänger gelöscht werden.

Kurznachrichten im Studenten-Account

Kurse löschen: Bisher konnte der Lernende registrierte und/oder abgelaufene Kurse nicht wieder löschen. Das war besonders dann problematisch, wenn sich jemand für den falschen Kurs registriert hatte. Nun kann der Lernende jederzeit selbst entscheiden, ob der Kurs noch von Interesse ist und ihn im Bedarfsfall wieder löschen. Damit werden die Administratoren und Tutoren wesentlich entlastet.

Kurse durch Studenten loeschen

Rolle: Tutor

Der Tutor kann nun Kurznachrichten versenden, die schon auf der Startseite des Lernenden sichtbar werden (siehe weiter oben).

Kurznachrichten vom Tutor

Passwort zurücksetzen: Sollte ein Teilnehmer sein Passwort vergessen haben und die Funktion „Passwort vergessen” nicht funktionieren, weil sich der Teilnehmer nicht an die „Geheime Frage” erinnern kann, hat der Tutor nun die Möglichkeit, ein neues Passwort generieren zu lassen. Dieses kann er dem Teilnehmer nur persönlich mitteilen.

Passwort zurücksetzen

Gruppe definieren: Bisher konnte jeder Lernende eine Gruppenbezeichnung eintragen, was die Auswahl der zu betreuenden Teilnehmer durch den Tutor erleichtern sollte. Leider konnte die Funktion durch Schreibfehler der Teilnehmer nicht voll genutzt werden. Deshalb wurde die Funktion direkt an den Tutor delegiert, und er kann nun leichter die Teilnehmer filtern, für die er die Verantwortung übernommen hat. Der Filter wirkt sich auf die Anzeige von Lösungen, Laufzetteln, Co-Autoren und dem Benachrichtiungssystem aus.

Gruppe definieren

Neuanmeldungen: Wenn im Kick-Off-Meeting die Login-Daten am Beamer gezeigt werden, sollen nicht zu viele Daten sichtbar sein. Im Bedarfsfall, z. B. wenn zwei Teilnehmer den gleichen Namen haben, ist mit der „Mouseover”-Funktion eine eindeutige Unterscheidung möglich.

Neuanmeldungen am Beamer

Aktivitäten: Bisher konnte es zu Irritationen kommen, wenn sich ein Teilnehmer zu einem Kurs registriert hatte und die Registrierung kurz danach wieder zurückzog. Über die Aktivitätsanzeige wird ein kleiner Einblick in das Benutzerverhalten gewährt. Klein deshalb, weil nicht alle, sondern nur die 100 letzten Aktivitäten ausgewertet werden. Hier sieht man dann auch die neuen und zurückgezogenen Anmeldungen.

Aktivitaeten

E-Mail-Nachrichten: Bisher wurde der Tutor unterschiedslos über alle Ereignisse per E-Mail informiert. Nun kann jeder Tutor für jeden Kurs individuell entscheiden, über welche Ereignisse er informiert werden soll.

E-Mail-Benachrichtigungen

Rolle: Autor

Wie oben schon erwähnt, gibt es keine Unterstützung mehr für das swx-Format von OpenOffice. Der Download von Vorlagen beinhaltet nun auch eine Vorlage für Word 2007.

Vorlagen

Die Word-Vorlage bietet ein spezielles Sudile-Ribbon-Menü an.

Ribbon-Menue  Word-Forlage

Neu ist auch die Funktion „Kursstruktur generieren”, die bei der Erstellung eines neuen Kurses viel Arbeit erspart.

Kurse generieren

Rolle: Admin

Benutzerdaten verwalten: Diese Seite war etwas unübersichtlich und wurde deshab auf zwei Seiten verteilt.

Kursstatus: Bisher wurde der Status eines Kurses nur zwischen veröffentlicht und nicht veröffentlicht unterschieden. Nun kann ein Kurs auch den Status „archiviert” erhalten. Er kann dann von Teilnehmern, die Zugang zum Kurs haben, noch verwendet werden – neue Anmeldungen sind dann nicht mehr möglich. Gleichzeitig werden die Kurslisten für die Registrierung und die Kursverwaltung ein wenig kürzer.

Kurse archiviert

Weiterhin viel Erfolg mit der Lernpalttform wünscht

Ihr sudile Team

Tagged with:  

Comments are closed.