Kurse von Moode ins sudile LMS

On April 3, 2011, in sudile, by Peter Koppatz

Im Folgenden wird eine mögliche Strategie für das Transformieren von Moodle-Kursen in das sudile LMS beschrieben. Beispielhaft soll das anhand des Kurses Wirtschaftsmathematik II, von der Lernplattform der HG Berlin (Moodle), auf die Lernplattform des ZIT-BB (sudile LMS) erläutert werden. Die genauen Ziele sind:

  • Aus einem Moodle-Kurs soll ein gleichnamiger Sudile-Kurs erstellt werden
  • Möglichst geringer Aufwand für den Autor
  • Möglichst hoher Lernkomfort für die Kursteilnehmer

In Sudile kann man Lerninhalte über Lernstationen oder über den Kursordner bereitstellen.

  • Vorteil des Kursordners: schnelle Bereitstellung von bereits fertiggestellten Dateien
  • Vorteil der Lernstationen: Methodische Aufbereitung der Lerninhalte

Aufgrund der Zielstellung „Lernkomfort für die Studierenden“ überwiegt der Vorteil der Lernstationen. Um den Aufwand aber möglichst gering zu halten, werden im Folgenden die Lerninhalte nicht aus den pdf-Dateien kopiert – sie werden nur über die Lernstationen zum Download angeboten.

Die Planung

Die nachfolgenden Abbildungen zeigen den Kurs in Moodle und einige Überlegungen zur Umsetzung in Sudile:

  • Der Austausch von Nachrichten kann über ein Forum oder andere internen Kommunikationswege erfolgen.
  • Eine strukturierte Darstellung der Lerninhalte erfolgt als Text und benötigte Übungsdateien und Literatur werden direkt als Link eingebunden und als Download zur Verfügung gestellt. Alternativ können die Dateien auch im Kursordner vorgehalten werden.
Lerneinheit in Moodle

Lerneinheit in Moodle

Nach dem Umbau

Der Autor erhält eine Übersicht, welche die Erwartungshaltung der Lernenden erfüllt und den geplanten Kurs strukturiert. Eine alternative  Navigation zur zielgerichteten Auswahl einer Lerneinheit stehen ebenfalls zur Verfügung.

Kursstruktur als Mindmap

Kursstruktur als Mindmap

Eine Lerneinheit, die „Station“ genannt wird, enthält alle Informationen, die für das Erreichen des Lernziels benötigt werden. Zusätzlich sollten konkrete Aufgaben eine Überprüfung des Lernerfolgs ermöglichen.

Eine Moodle-Lerneinheit als Sudile-Version

Eine Moodle-Lerneinheit als Sudile-Version

Die Umsetzung

Man kann in „Sudile“ die Lernstationen online oder offline anlegen. Im Beispiel wurde die offline-Variante gewählt (für weitere Details siehe das Anwenderhandbuch im Menü „Hilfe“)

  1. Anlegen der Ordner: jeder Ordner entspricht einer Lernstation
  2. Download der Musterstation von der Sudile-Lernplattform: jeder Ordner muss eine entsprechende Kopie der Musterstation enthalten.
  3. Kopieren der Dateien, die über die Lernstation verlinkt und zum Download angeboten werden sollen.
Mustervorlagen und generierte Struktur

Mustervorlagen und generierte Struktur

Oder alternativ eine vorgefertigte Ordnerstruktur generieren lassen,  siehe Punkt „Formular für neue Kursstruktur …“, dann entfällt Punkt 2 in der obigen Liste.

Ein Ordner pro Lerneinheit

Ein Ordner pro Lerneinheit

Inhalte erstellen

Durch die Musterstation sind einige Elemente und ihre Position bereits vorbestimmt. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Bearbeitung in OpenOffice – unter Word sehen die Aktionen ähnlich aus. Aus den Angaben in der linken Spalte werden Überschriften, die nachfolgenden Inhalte (Texte/Bilder/Videos) werden in der rechten Spalte platziert. Zusätzliche Dateien werden über Hyperlinks eingebunden.

Inhalt der Station füllen (hier eine Verlinkung zu einer Datei)

Inhalt der Station füllen (hier eine Verlinkung zu einer Datei)

Packen und Laden

Sind alle Stationen bearbeitet, kann der komplette Kurs oder eine einzelne Lerneinheit über eine gepackte Datei (zip-Format) in die Sudile-Lernplattform geladen werden.

Zip-Datei erzeugen

Zip-Datei erzeugen

Die gepackte Station (Inhalt + zusätzliche Dateien) werden nun in einem Arbeitsgang hochgeladen. Das Original bleibt im Besitz des Autors, die Kopie wird auf dem Server gespeichert und transformiert.

Zip-Datei hochladen

Zip-Datei hochladen

Als Ergebnis sieht man bereits die Stationsübersicht mit der Stationsliste. Die Titel wurden automatisch aus den Stationsdateien ermittelt.

Liste der Lerneinheiten (Stationen) nach dem Upload

Liste der Lerneinheiten (Stationen) nach dem Upload

Die Kurs-Map (mit allen verlinkten Lernstationen!!) kann man sich ebenfalls durch die Lernplattform generieren lassen. Im Beispiel (siehe weiter oben) wurde die Mindmap mit dem MindManager nachgebessert.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Einstellen der Lerninhalte.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Wagner

Tagged with:  

Comments are closed.