Halb-virtuelles Seminar

On January 5, 2011, in Methods - Methoden, by Christian Niemczik

Eigentlich war für ein Präsenzseminar in einer Didaktik-Seminarreihe für Dozenten der it-akademie bayern geplant. Einige Trainings fanden bereits online in einem virtuellen Klassenraum statt. Nun – drei Wochen nach den Online-Seminaren – sollten sich alle Beteiligten vor Ort austauschen. Jedoch zwang uns das Wetter zu einem Experiment, da mein Flug gestrichen wurde und ich dadurch das Seminar nicht vor Ort leiten konnte.

Ralf Kunz von der it-akademie bayern machte den Vorschlag, dass wir das Seminar halb-virtuell durchführen könnten. Die Teilnehmer befinden sich dabei vor Ort im Seminarraum und ich bin als Trainer via virtuellem Klassenraum und Videotelefonie zugeschaltet. Die Teilnehmer sehen mich auf einem großem Bildschirm im Seminarraum. Ich kann per Screensharing meinen Bildschirm präsentieren und ich sehe, was die Dozenten machen. Bei Bedarf kann ich mich auch auf einzelne Bildschirme schalten.

Ich war relativ überzeugt, dass das Konzept funktionieren würde. Das Seminar dauerte ca. 6 Stunden, und letztendlich war ich dann doch überrascht, wie gut es lief. Nur die Gruppenbildungen für einzelne Aufgaben gingen teilweise etwas schwer von statten, da ich nicht die gleichen Möglichkeiten hatte, die Dozenten vor Ort zum Umsetzen zu motivieren.

Ich habe nun schon einige Jahre Erfahrung im e-Learning, Blended Learning und virtellen Seminaren – jedoch war diese Form des halb-virtuellen Seminars auch für mich neu. Ich bin überzeugt, dass weitere Seminare in dieser Form folgen werden.

Halb virtuelles Seminar

 

Comments are closed.